Das Fernsehen in Khanty-Mansiysk: "Die Projekte der Residenten des Technoparks in Jugra – mit Sorge um die Menschen"

Heutzutage arbeiten mehr als einhundertdreißig innovative Unternehmen mit dem Technopark zusammen. Auf dieser Grundlage gibt es in der Bezirkshauptstadt alle Voraussetzungen, um Geschäftsinitiativen zu unterstützen. Jedes Unternehmen stellt seine Branche mit verschiedenen Projekten. Unter ihnen gibt nicht-typische Entwicklungen für den Landkreis und für Russland im Ganzen. Als Beispiel - die Firma GmbH "Intechno-Ugra", deren Projekt die Entwicklung einer neuen Generation von OKleidung beinhaltet.

Herr Reutov, Direktor des Technoparks "Die speziale Kleidung mit neuen Funktionen, mit denen sie ganz neue Qualität und neue Funktionen erhalten kann. Es kann sinnvoll für die Öl- und Gasindustrie für diese Arbeit in der Nähe des Wassers sein, und für Jäger und Fischer, und selbst Sicherheitsdienste. "

Mit sorge für Menschen, die unter ungünstigen Bedingungen arbeiten, ist der Direktor des Unternehmens Sergey Gljadkov. In der Vergangenheit ist er der Künstler-Juwelier, und jetzt - ein erfolgreicher Geschäftsmann. Sein Programm der Innovation ist patentiert. Aber das Projekt erweitert seine Palette von Proben und ist vorbehaltlich einer späteren Patentierung bestimmter Verbesserungen.

Glyadkov Sergei, ein Resident des Technoparks, die Firma GmbH "Intechno-Ugra": "Wir haben ein Produkt für Kinder mit zerebraler Lähmung. Zum gleichen Material auf der Basis der Kompressionsanzüge. Auf der gleichen Basis wird das Modell einer schwimmenden Struktur gemacht."

Herr Reutov, der Direktor des Technoparks "Das Unternehmen hat ein Projekt, um die Ausgabe von Sonderstoffe für die Winter-Zelte zu startetn, was für unsere Region und für Russland im Ganzen sehr wichtig ist. Wir haben eine große Menge von subarktischen, arktischen Regionen, in denen die Tätigkeit ausgeübt jetzt aktiv wird. "

Eugene Trubaeva, Sergei Meteljov, Khanty-Mansiysk